Naturheilkunde 

Wiebke Rehm
Heilpraktikerin
für Naturheilverfahren
Hallerstraße 75 - 20146 Hamburg
Telefon: 0 40 - 38 64 36 32
Termine nach Vereinbarung

Therapieangebot:

Sonnenbraut
Die Blumenbilder stammen
mit freundlicher Genehmigung
von www.krimhilde.at

Wiebke Rehm: Abgeschlossene Ausbildung zur Heilpraktikerin
Mitglied im Verband Deutscher Heilpraktiker seit 2005

Die Baunscheidtmethode:

Mit einem Nadelungsgerät wird die gesäuberte und desinfizierte Haut gestichelt, wobei die Nadeln etwa 1mm - 2 mm in die Hautschicht eindringen. Im Anschluss wird der behandelte Bereich mit einer speziellen Substanz eingerieben. An den Einstichstellen bilden sich innerhalb kurzer Zeit kleine Entzündungen, meistens als Quaddeln zu erkennen. Diese leiten dann die Schlacken aus dem Körper. Die Baunscheidttherapie wird bei chronischen Entzündungen und Stoffwechselerkrankungen eingesetzt.

Biochemie nach Schüssler:

Dr. Schüssler hat beschrieben, welche Funktionsmittel bei welchen Krankheiten eingesetzt werden sollen. Therapeuten verfolgen bei ihrer Behandlung diese Annahme, andererseits erkennen sie auch anhand des Gesichtsausdruck, dem Körperbau und dem Wesen des Patienten, welches Funktionsmittel dieser nötig hat. Die Funktionsmittel können bei praktisch allen Erkrankungen zur Linderung der Beschwerden oder als ergänzende Maßnahme eingesetzt werden. Besonders geeignet sind die Mineralstoffe bei sogenannten funktionellen Beschwerden. Dies sind Krankheitssymptome, die ohne eine erkennbare Erkrankung eines Organs auftreten und bei denen eine psychische Ursache vermutet wird.

Reflexzonenmassage:

Hierbei handelt es sich um ein jahrtausend altes Heilverfahren. Die Reflexzonenmassage wird den Manipulationsbehandlungen zugeschrieben. Sie wird mit den Händen und Fingern angewendet. Dem Fuß wird ein kleines Modell des Körpers zugeschrieben, welches der Therapie als Grundlage dient. Durch Massage, können die den Fußreflexzonen zugehörigen Organe, positiv beeinflusst werden.
  • Der Körper fühlt sich wohl
  • weil Spannungen und Blockaden gelöst wurden
  • und der Energiefluss sich verbessert hat
Die Wirkungsweise wird über eine positive Beeinflussung der Energiebahnen erreicht. Prophylaktisch stehen folgende Wirkungen im Fokus:
  • Die Energieverhältnisse werden im Gleichklang gehalten
  • Stärkung der Immunabwehr
  • Entgiftung
  • Einklang vom vegetativen Nervensystem und der Seele

Irisphänomene:

Unser Auge als Spiegel des Wohlbefindens und unserer Gesundheit. Beim Erkennen der Irisphänomene handelt es sich um ein Blick zur Regenbogenhaut des Auges, um psychische und physische Veränderungen zu erkennen. Die Grundlage dieser Therapieform basiert auf der Annahme, dass alle Organe und Körperteile eine Verbindung zur Regenbogenhaut des Auges haben. Farbauflagerungen und Strukturveränderungen geben Hinweise auf eventuelle Störungen und Veränderungen.

Manuelle Therapie:

Die Wirbelsäule der Patienten ist von entscheidender Bedeutung für sein Wohlbefinden und seine Lebensqualität. Überernährung und Bewegungsmangel sind Auslöser für ein Ungleichgewicht, welches sich an der Wirbelsäule erkennen lässt. Vorrangig werden die Wirbelkörper, unter Einbeziehung der Muskulatur und der Mithilfe des Patienten behandelt. Gleichzeitig kann der Säure-Basen Haushalt kontrolliert werden und im Bedarfsfall mit therapiert werden.

Neuraltherapie:

Bei der Neuraltherapie handelt es sich um chronische Beschwerden, verursacht durch fernliegende Störfelder und durch dies aktiv gehalten werden. Jedes Organ und jeder Bereich im Körper kann davon betroffen sein und zum Störfeld werden. Lokalanästhetika werden an den entsprechenden Bereichen injiziert und erreichen dort eine Schmerzlinderung. Angezeigt ist eine Neuraltherapie bei folgenden Problematiken:
  • Akute Beschwerden: Ischialgie, Kniebeschwerden, Trigeminusneuralgie.
  • Chronische Beschwerden: Asthma bronchiale, Migräne.

Ohrakupunktur:

Chronische und akute Erkrankungen werden wirkungsvoll behandelt. Sie stellt eine wichtige Ergänzung der Schulmedizin dar. Haupteinsatzbereich ist die Schmerzbehandlung aber auch die Behandlung von funktionellen, organischen und psychogenen Störungen.

Phytotherapie:

Die Pflanzenheilkunde greift auf einen langen Erfahrungsschatz zurück. Vor 200 Jahren waren die Pflanzen der Natur die Heilmittel, auf welche zurück gegriffen wurde. Wirkung und Nutzen wurden intensiv beobachtet, aufgezeichnet und weiter entwickelt. In Deutschland stellt die moderne Phytotherapie die therapeutische Richtung der medizinischen Nutzung von Pflanzen dar. Beschwerden mit Pflanzen behandeln. Für viele Beschwerdebilder stehen unterschiedliche Heilkräuter zur Verfügung. Welche Heilkräuter für welche Beschwerden geeignet sind, wird anhand der Symptomatik herausgefunden. Ob eine Behandlung mit Tees, Salben, Gurgellösung, Dampfbädern Badern oder Tinktur empfohlen wird, hängt von der Symptomatik und dem Patienten ab.

Schröpfkopfbehandlung:

Durch das Setzen von evakuierten Schröpfgläsern auf die Haut, wird eine Saugwirkung auf das darunter liegende Gewebe ausgeübt, was zu einer verbesserten Durchblutung des Gewebes führt. Schröpfbehandlungen wirken nicht nur lokal sondern auch segmental. So werden durch Schröpfen die Durchblutung und der Stoffwechsel verbessert. Muskelverspannungen und Verhärtungen werden beseitigt und somit die Aktivität der inneren Organe gelöst.

Beratung bei Ernährungsumstellung und Ordnungstherapie:

Ernährungstherapie:

Ernährungstherapie als Pfeiler der Naturheilkunde, dient der Prävention von Krankheiten und der Wiederherstellung der Gesundheit. Eine unausgewogene Ernährung kann mitverantwortlich sein für Erkrankungen wie Karies, Stoffwechselstörungen, Herz-Kreislauferkrankungen und Infektanfälligkeit. Eine gesundheitsorientierte Ernährung sollte überwiegend pflanzliche und ballsaststoffreiche Lebensmittel mit einer hohen Nährstoffdichte enthalten. Eine hohe Nährstoffdichte bezieht sich auf das Verhältnis von energieliefernden Nährstoffen, den Kohlenhydraten, Fetten und Eiweißen auf der einen Seite und den Vitaminen, Mineralien und Spurenelementen auf der anderen Seite. Effektiv ist die Nährstoffdichte bei Obst, Gemüse und Vollkornprodukten.

Ordnungstherapie:

Der Wunsch nach einer gesunden und bewussten Lebensweise, in der Naturheilkunde als Ordnungstherapie bezeichnet, ist Bestandteil fast aller Gesundheitssystheme. Eine erfolgreiche Realisierung einer Ernährungsumstellung sowie einer Ordnungstherapie setzt die aktive Mitarbeit der Patienten voraus.

Fitness-Training Aqua Fitness Aqua-Rehabilitation Massagen Ernährungsberatung